G & J

Getroffen in Basel, Schweiz, im November 2020

»Wie habt ihr euch kennengelernt?« Denn manchmal trifft man auf jemanden, und es beginnt eine Geschichte, die aus zwei Perspektiven erzählt werden kann. --- An einem der letzten Herbsttage gehen wir zu dritt durch den Park, wo bereits ein paar Menschen unterwegs sind. Ich frage Grischa und Joëlle, ob das ihnen was ausmacht. »Nein, wir sind nicht schüchtern«, sagen sie. Ganz am Schluss erzählen sie mir von damals. Joëlle: »Im Zug flüsterte meine Kollegin zu mir: ›Du, der schaut immer wieder zu dir herüber.‹ Das gefiel mir, denn ich fand ihn cute. Und dann sehen wir uns tatsächlich ein paar Stunden später per Zufall wieder. Wir haben ein bisschen geredet, dann streckte ich ihm mein Smartphone hin … er solle doch bitte seine Nummer eingeben. Am nächsten Tag trafen wir uns wieder, dann ging alles ziemlich schnell. Grischa ist so gutmütig zu mir, er schaut fast zu wenig auf sich selbst manchmal.« Grischa: »Im Abteil neben mir sassen eine junge Frau und ihre Kollegin. Sie fuhren anscheinend auch auf eine Party. Wir sprachen nicht miteinander, ich gab nur einmal kurz Auskunft, wieviel Verspätung unser Zug hatte. Während des Abends flirtete ich noch mit einer anderen Frau, gegen 4 Uhr ging ich nach draussen und war überrascht. ›Wir haben uns doch schon einmal gesehen‹, sagte ich zu Joëlle, welche vor dem Gebäude stand. Dieser Moment ist nun zwei Jahre her. Ich schätze es, dass sie geduldig ist mit mir. Ich kann wirklich manchmal eine Diva sein.« --- Vielleicht, so denke ich mir im Nachhinein, gibt es gar keine Geschichten, die nur aus einer Perspektive erzählt werden können.

© 2021 by The 7 Memories