Eine grüne Wand - 5

Getroffen in der Schweiz im Dezember 2020

Wenn du dein eigenes Kind nicht liebst (Kapitel 5 von 5) --- »Warum hatte mir niemand von den möglichen Schattenseiten bei einer Geburt erzählt? Oder vom fehlenden Empfinden für das eigene Kind? Wenn das kein Tabu wäre, würden sich bestimmt mehr Frauen Hilfe zu holen. Ich hatte Glück, dass ich nicht zu tief gefallen war. Ich hatte Glück, dass ich stark bin, dass ich von Allah solch eine starke Schulter bekam. Ich liebe mein Kind, ich könnte niemals ohne meinen Sohn sein, diese Liebe ist unbeschreiblich. Er ist mein Leben und er gibt mir so viel. Ich wünschte, ich hätte das schon früher erkannt.

Zwei Jahre später hatte ich den größten Schock meines Lebens. Mein Sohn hatte einen epileptischen Anfall. Woher ich das wusste? Keine Ahnung, ich wusste es einfach. Ich holte mir Hilfe, eineinhalb Stunden war der arme Kleine da drin. Das Schlimmste beim Anfall war nicht das Zittern, sondern die Augen, die Augen waren leer, keine Seele war mehr da, eine Hülle schüttelte sich auf dem meinem Bett. Im Krankenhaus wurde er nach einem Tag endlich wieder wach und lächelte mich an. Ich war so dankbar.

Drei Tage blieben wir im Krankenhaus. Es war schlimm, wir durften nicht raus und waren isoliert. Noch schrecklicher aber machte es, dass ich eine Woche später mein 2. Kind im 3. Monat verlor. Ich hatte sogar ein Tagebuch gekauft und schrieb die Daten hinein, wusste jedoch, dass ich es nicht behalten werde. Ich war sehr traurig, nun hab auch ich ein Sternenkind. Ein Kind, das zu Allah zurückgekehrt ist und es in sha Allah auf mich wartet im Paradies. Mein Gefühl sagte mir, dass es ein Mädchen war. Ich war traurig, dass ich es nicht behalten durfte. Ich wollte alles anders und besser machen. Jedoch bin ich so froh, dass wir unseren Sohn wohlbehalten wieder nach Hause nehmen durften. Alhamdulillah.«

Alex schloss das Dokument und sass eine Weile regungslos da, schaute in die Dunkelheit. Er wusste nicht so richtig, was er fühlen sollte. In der Ferne hörte er eine Sirene, die schnell wieder abklang. Weihnachten war in ein paar Tagen, bis dann würde er nicht darüber nachdenken. Er öffnete das Fenster und liess die kühle Luft hereinströmen. Heute konnte man sogar die glitzernden Punkte am Nachthimmel sehen, richtig schön.

© 2020 by  The 7 Memories