Andrea

Getroffen im Kanton Aargau, Schweiz, im Oktober 2020

»Mit meinen Gedanken darf ich mich nicht zu lange allein lassen … erst gestern war so ein Tag. Manchmal ist es die Angst, dass der Krebs gestreut haben könnte. Dann suche ich nach Ablenkung, und in schwierigen Momenten ist das die Nähe zu Tieren. Ich brauche dieses Aktivsein, in Ruhe ein Buch lesen kann ich nicht. Deshalb machte es mich nervös, in diesem Krankenhausbett zu liegen. Ich glaube, es war die dritte Operation gewesen … zu Lockdown-Zeiten, wo dich auf der Station niemand hatte besuchen kommen dürfen. Somit trafen wir uns draussen vor dem Haus. Meine Kollegin hatte ihren Mops mitgebracht und mein Freund meinen Patenhund. Mein Umfeld weiss, dass ich Tiere brauche. Letzten Dezember war ich nach dem Termin noch arbeiten gegangen. Ich war den Tränen nahe, obwohl ich die Diagnose hatte kommen sehen. Zwei kleine Knoten in der Brust, nur ein paar Millimeter gross, aber deutlich zu spüren … als ich sie damals entdeckt hatte, lief mir ein Schauer über den Rücken. Ich will allen Frauen ans Herz legen, zum Arzt zu gehen, wenn sie einen Verdacht haben. Bleibt hartnäckig, lasst euch nicht abwimmeln, denn ihr kennt euren Körper am besten. Bereits zwei Monate vorher hatte ich das Gefühl gehabt, dass etwas nicht stimmt. Momentan geht es mir gut, ich bin das Ganze am Verarbeiten. Eine kleine fünfte und letzte Operation steht mir noch bevor. Meine Mutter und mein Freund begleiteten mich zu jeder Untersuchung, ebenso meine Schwester, die 2 Tage vor meiner ersten Operation einen Sohn zur Welt gebracht hatte. Er wurde mein persönlicher Glückskäfer. Über die Unterstützung meines Umfeldes bin ich so froh. Ich erinnere mich an Momente, wie als mein Freund meinte, ich solle was Bequemes zum Reiten anziehen, und wir stattdessen überraschenderweise bei meiner Cousine essen waren. Oder die eine Woche an der Nordsee. Oder einfach einen Kaffee trinken gehen, wenn ich einer Freundin geschrieben habe und sie wissen will, wie es mir geht … ich sage dabei immer die Wahrheit – jedem gegenüber – denn ich kann das nicht verbergen. Und warum sollte man sonst fragen, wenn man die Wahrheit nicht hören will?«

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2020 by  The 7 Memories